Bild Mitglied werden

Bild Websozis

Unser neuer Vorstand! Ein schlagkräftiges Trio

Veröffentlicht am 12.11.2020 in Ortsverein
Wir freuen uns!
Nach der Neuwahl unseres Vorstandes, Ende August 2020. Das war ein konstruktiver Abend. Vielen Dank!

Der neue Vorstand:

Vorsitzende: Annemarie Harwood

stellvertretender Vorsitzender:

Birthe Kunze-Bergs und Hans Voss

Am 21.08.2020 trafen wir, Mitglieder des OV-Edenkoben, uns im Seniorentreff Edenkoben.

Auf derTagesordnung stand, unter anderm, die Neuwahlen unseres Vorstandes und Delegierten. 

Als Versammlungsleiter konnten wir unseren Kandidaten für die Landtagswahl, Florian Maier, gewinnen.

Weiter Gäste konnten wir wegen der Einschränkungen während der Pandemie nicht zulassen.

Unsere OV Vorsitzende, Birthe Kunze-Bergs, berichtete anschließend über die Aktivitäten des letzten Jahres und aus der Stadtratsfraktion. Sie kündigte auch an, nicht wieder als 1. Vorsitzende zu kandidieren.

Florian Mayer regt an, in der Nach-Corona-Zeit wieder mit Veranstaltungen zu beginnen, natürlich unter Berücksichtigung der geltenden Sicherheitsbestimmungen.

Es folgten eine Aussprache über die Situation in Edenkoben, Rege Diskussion über verschiedene Themen und wählten wir wie folgt:

Der neue Vorstand:

Vorsitzende: Annemarie Harwood

stellvertretender Vorsitzender:

Birthe Kunze-Bergs und Hans Voss

Schriftführerin: Leah Niebrügge

Schatzmeister: Hans Voss

Beisitzer:

Gaby Paulus-Mayer

Stefan Paulus

Otto Wind

Sven Schalk

Daniel Reichert

Jörg Hermann

Yildiz Härtel

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Delegiertenwahlen für die Nominierungskonferenz des Bundestagswahlkreises und des Landtagswahlkreis.

Anschließen stellte sich Florian Maier ausführlich vor und erläutert seine Beweggründe für die Kandidatur zum Landtag. Wir glauben, dass er für uns viel erreichen kann und versprachen, ihn im Wahlkampf zu unterstützen.

Natürlich alles unter Pandemie-Bedingungen!

Zum Ende wurden noch die anstehenden Termine und Aktivitäten besprochen

 
 

News-Ticker

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

20.01.2021 18:55 Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig
Die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber weiterhin groß. „Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig und wichtig. Denn die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

Ein Service von info.websozis.de

Shariff

Wetter

Wir mit Ihr